Externe Weiterbildung

Hier finden sich Hinweise auf ausgewählte Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich.

sanu future learning ag, Biel

Die Bildungsinstitution sanu (Bildung für nachhaltige Entwicklung) befähigt Berufsleute zu verantwortlichem Handeln in ihrem beruflichen Wirkungsbereich. Sie engagiert sich für Bildung im Dienste einer umweltverträglichen Wirtschaft und Gesellschaft. sanu bietet Praxiskurse, Beratung & Coaching nach Mass sowie die zwei einzigartigen Umwelt-Ausbildungen „Natur- und Umweltfachfrau / -fachmann“ und „UmweltberaterIn“ an. Dank einer Vereinbarung zwischen der sanu und den ffu-pee profitieren FachFrauen von einer Preisreduktion auf sanu-Kurse, für welche die ffu-pee ein Patronat übernommen haben.

************

Aktuelle Kurse unter Patronat der ffu-pee - Mitglieder erhalten 20% Ermässigung auf den Kurspreis:

Mehr Wirkung dank sicherem Auftreten und angewandter Rhetorik

09. & 22. September 2021 | Biel | Informationen auf dieser Seite

Trete ich als Fachexpertin oder Fachexperte vor Publikum möchte ich es in den Bann ziehen. Wenn es dann von den vermittelten Inhalten einiges mit nach Hause nimmt und sich von meinen Argumenten zum Handeln auffordern lässt, ist mein Ziel erreicht. Die Kunst besteht darin, die eigene Botschaft für mein Gegenüber verständlich zu machen. Ich will eine Verbindung zum Publikum aufbauen können und mich in der Rolle des/-r Redners/-in wohlfühlen.

Mit vielen praktischen Übungen und Inputs zu kommunikativen Grundlagen erarbeiten Sie sich Hilfsmittel, welche Sie in der Vorbereitung und Realisierung Ihrer Auftritte unterstützen. Sie erhalten Feedbacks von Ihren Mitstudierenden und der Trainerin zu Ihrem Auftreten.

************

Überzeugt? - Wirkungsvolle Argumentation

15. & 16. September 2021 | Biel | Informationen auf dieser Seite

Sie haben die rechtlichen und ökologischen Fakten detailliert recherchiert und sachlich vorgetragen. Doch Ihr Gegenüber haben Sie damit nicht umstimmen können. Alle Beteiligten beharren auf ihrer Meinung und ein Konsens liegt fern. Woran liegt das? Wieso reicht eine scheinbar eindeutige Faktenlage nicht aus, um KritikerInnen zu überzeugen?

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihr Gegenüber zu einem Umdenken bewegen können. Sie erfahren, welche Rolle Emotionen bei der Meinungsbildung spielen und wie Sie dieses Wissen in Ihrer Argumentation nutzen können. Sie üben verschiedene Methoden, die Sie in Diskussionen anwenden können und setzen sich damit auseinander, wo Meinungsbildung aufhört und Überreden anfängt.

************

Umweltfreundliches Handeln zielführend fördern

16. September 2021 | Biel | Informationen auf dieser Seite

Durch welche Faktoren wird das Umweltverhalten beeinflusst? Wie kann eine Verhaltensänderung erreicht werden? Die Forschung der Umweltpsychologie hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass verschiedene Modelle und Methoden zur Verfügung stehen, um Umwelthandeln erklären und Verhaltensänderungen bewirken zu können. Im Kurs wird aufgezeigt, welche Einflussfaktoren für das Verhalten zentral sind und mit welchen Massnahmen das Verhalten langfristig geändert werden kann. Präsentiert werden zudem Erkenntnisse aus der Suffizienzforschung zur Kompatibilität von Konsumreduktion und Lebenszufriedenheit. Best Practice-Beispiele werden vorgestellt und diskutiert.

************

Dachbegrünung: Biodiversitätsfördernder Unterhalt

23. September 2021 | Zürich | Informationen auf dieser Seite

Begrünte Dächer sind ökologische Ausgleichsflächen. Doch sie sind nicht nur wertvoll für Flora und Fauna, sondern wirken der sommerlichen Hitze der bebauten Gebiete entgegen und sorgen für die Verbesserung des Stadtklimas. Zudem binden sie als begrünte Flächen schädliche Staubpartikel aus der Luft und haben eine positive Wirkung auf das Klima von Innenräumen. Für den sachgemässen Unterhalt sind jedoch einige Grundkenntnisse nötig. Sind Sie für begrünte Dächer zuständig und möchten Tipps und Inputs für deren fachgerechten Unterhalt erhalten? In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie diese Flächen effizient und naturnah unterhalten, Problemen vorbeugen und so einen Mehrwert für Mensch und Natur schaffen.

Aktuelles Kursangebot: www.sanu.ch


Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung

Eine umfassende Zusammenstellung der aktuellen Bildungsangebote bietet der Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung der sanu, Biel. Bestellbar ist der Bildungsführer für 35.- unter:

www.sanu.ch/de/shop


Umwelt-Erwachsenenbildung mit SVEB-Zertifikat Kursleiter*in

Du möchtest Erwachsenen Umweltthemen und Aspekte der Nachhaltigen Entwicklung handlungs- und wirkungsorientiert vermitteln? Im SVEB-Zertifikatskurs von SILVIVA lernst du Konzepte und Methoden der Umwelt-Erwachsenenbildung kennen und vertiefst deine Fähigkeit, Kurse kreativ und wirkungsvoll zu planen und durchzuführen.

Befähige als Umwelt-Erwachsenenbildner*in die Teilnehmenden deiner Bildungsveranstaltungen zur Gestaltung einer ökologisch nachhaltigen und sozial gerechten Zukunft.

Daten: 26. November 2021 bis 30. April 2022 (16 Tage)

Kursort: Biel-Bienne

Anmeldeschluss: 25. September 2021

Kosten:

- CHF 4'350.- bei Anmeldung bis 24. Juli 2021

- CHF 4'500.- bei Anmeldung ab 25. Juli 2021

Preisermässigung von 5% für Mitglieder der ffu-pee

Weitere Preisermässigungen siehe www.silviva.ch/sveb

Flyer als pdf, Infos und Anmeldung: www.silviva.ch/sveb


ZRM®-Kurse

Hier gibt es eine Übersicht über alle bevorstehenden Kurse


BirdLife-Kurse

BirdLife Zürich bietet spannende und attraktive Kurse an. Das Kursprogramm finden Sie auf dieser Webseite


CAS Urban Forestry

Nachhaltiges Ökosystemmanagement im urbanen Raum

Viele Berufe gestalten das urbane Ökosystem bewusst oder unbewusst mit: Doch wie arbeiten diese Berufsfelder zusammen und wer integriert die verschiedenen Teilinteressen, damit ein nachhaltiges Management des urbanen Ökosystems gewährleistet werden kann?

Urban Forestry ist ein in der Schweiz neues Berufsfeld, das die verschiedenen Perspektiven und Berufsbereiche integriert und damit Planung, Management und Pflege von urbanen sowie periurbanen Baumbeständen im Fokus hat. Es handelt sich also nicht einfach um Forstleute, die nun urban denken. Urban Forestry ist mehr als das.

Egal ob Sie ursprünglich aus der Landschaftsarchitektur, Architektur, aus dem Bauwesen, der Raum- oder Städteplanung, aus pflanzenspezifischen bzw. baumspezifischen Berufen kommen: Das CAS Urban Forestry bildet Sie in Zusammenarbeit mit den anderen Berufssparten interdisziplinär und kooperativ aus. Sie entwickeln einen integrativen Blick auf die urbane Entwicklung und das Management des urbanen Ökosystems.

Das CAS besteht aus fünf thematischen Fachkursen (Wissensvermittlung) und einem transdisziplinären Anwendungsmodul (Wissenstransfer). Sie werden ausserdem interdisziplinär an Fallbeispielen in Schweizer Städten arbeiten und in einem konkreten Projekt ihre ausgewählte Vertiefung anwenden. Die fünf Fachkurse, die das Basismodul des CAS bilden, sind für alle interessierten Personen offen und einzeln buchbar.

Weitere Informationen: Flyer pdf und Webseite


CAS Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeit ist ein grosses Versprechen: Für ein gutes Leben der Menschen – heute und in Zukunft, im Norden und im Süden. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit eine gewaltige Herausforderung: Die aktuell dominierenden Handlungspraktiken schaden unseren Ressourcen – den sozialen, den ökologischen und den wirtschaftlichen. Die Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung ist der Referenzrahmen für gemeinsame Lösungen und gilt für alle drei Dimensionen Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft. Entsprechend gefragt sind auf dem Arbeitsmarkt umsetzungsorientierte Fachleute.

Wir sind überzeugt: Wer Grosses bewegen will, braucht ein solides Fundament an Wissen und Raum für Reflexion. Im CAS Nachhaltige Entwicklung der Universität Bern lernen Sie den theoretischen Kern und unterschiedliche Ausprägungen dieser Idee kennen und diskutieren die zugrundeliegenden Wertvorstellungen. Der CAS Nachhaltige Entwicklung führt Sie in verschiedene Handlungsfelder ein und begleitet Sie bei der Umsetzung in die Praxis.

Auch Sie wollen die Dinge neu denken und anders handeln? Sie bestimmen den thematischen Akzent, ausgehend von Ihren persönlichen Interessen und beruflichen Bedürfnissen: Die Auswahl an Modulen ermöglicht ein massgeschneidertes Weiterbildungsprogramm. Der Einstieg in den Studiengang ist jederzeit möglich, ebenso der Besuch von Einzelmodulen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.cde.unibe.ch/weiterbildung.

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich gerne bei der Studienleiterin Dr. Marion Leng: Mail


CAS Klimastrategien

Das Zentrum für Energie und Umwelt (CEE) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat gemeinsam mit EBP einen CAS in Klimastrategien entwickelt, der im Herbst 2018 zum ersten Mal durchgeführt wird. Der CAS Klimastrategien richtet sich an Mitarbeitende und Fachpersonen die eine Tätigkeit in den Bereichen Klima, Energie oder Umwelt anstreben oder ihre bestehenden Kompetenzen erweitern möchten. Das einjährige Programm vermittelt eine fundierte Grundausbildung über die vergangenen und zukünftigen Entwicklungen der Klimapolitik auf nationaler und internationaler Ebene. Der CAS hat zum Ziel, dass die Teilnehmenden Chancen und Risiken des Klimawandels bzw. der Energie– und Klimapolitik für ihre Institution identifizieren und daraus eine Strategie entwickeln können. Diese kann sowohl auf die Anpassung an den Klimawandel als auch auf die Vermeidung von Treibhausgasen abzielen. Nähere Informationen finden Sie unter dieser Webseite
Haben wir Interesse geweckt?

Wir freuen uns Ihre Fragen via Mail oder Telefon (+41 58 934 40 12) zu beantworten.


Hochschule für Life Sciences der FHNW

CAS Management und Umwelt

Ressourceneffiziente Produktion, Produkte und Dienstleistungen als zunehmend wichtigen Fokus von Wirtschaft und Gesellschaft thematisieren.

Flyer

18 Unterrichtstage jeweils freitags

MAS in Umwelttechnik und -management an der Fachhochschule Nordwestschweiz

In diesem Studium lernen Sie, Umweltprobleme ganzheitlich zu analysieren, innovative Lösungsoptionen zu generieren und adäquat zu kommunizieren. Der Studiengang Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management macht Sie zu Expertinnen eines modernen und präventiven Umweltschutzes. Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Der Studiengang bietet ab 2013 fünf Kernmodule an, die als Zertifikatslehrgänge (CAS) einzeln belegt werden können.

Studienbeginn: Herbstsemester Kalenderwoche 38
Weitere Informationen finden Sie hier


Biocontrol Academy Kurse

nächste Kursdaten auf der Webseite


Praxisorientierte Eawag-Kurse PEAK

Die praxisorientierten Eawag-Kurse (PEAK) richten sich an Fachleute aus der Wirtschaft, der Verwaltung und aus Ingenieur- und Umweltbüros. Sie vermitteln aktuelles Wissen aus der Forschung und fördern den Austausch unter den Teilnehmenden sowie zwischen Wissenschaft und Praxis.
Hier geht es zum Jahresprogramm: Webseite


Stiftung Umweltbildung Schweiz (SUB)

Bund, Kantone, Gemeinden und Organisationen der Bildung und des Umweltschutzes haben die SUB gegründet.

Über ihr Portal Umweltbildung präsentiert die SUB eine Gesamtsicht der Akteure, Angebote und Informationen zum Bildungsbereich Umweltbildung in der Schweiz.


Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen IUNR

Das IUNR lehrt und forscht an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft und ist Teil des Departements Life Sciences und Facility Management in Wädenswil der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Nebst dem Bachelor of Sciences ZFH in Umweltingenieurwesen und dem neuen Master of Science ZFH in Umwelt und Natürliche Ressourcen bietet das IUNR zahlreiche, praxisorientierte Weiterbildungen im Bereich Natur/Umwelt und deren Management an:


Meisterschaft authentischer Naturpädagogik - Eine Ausbildung in der Natur

In der Meisterschaft werden Grundlagen und Methoden für naturpädagogisches Arbeiten mit Menschen in der Natur vermittelt, mit der Hauptzielgruppe Spielgruppe, Kindergarten und Primarschule. Die Teilnehmenden lernen ihre Beziehung zur Natur zu reflektieren und werden befähigt das Leben in der Natur zu meistern. Um das Gelernte auf die Arbeit mit Menschen umsetzen zu können, erlernen sie pädagogische Grundlagen und absolvieren ein kurzes Praktikum.


Berufsbildungplus.ch

Die nationale Kampagne will Jugendliche, Erwachsene sowie Unternehmen für die Berufsbildung als «Weg der Profis» sensibilisieren. Unter der Dachmarke BERUFSBILDUNGPLUS soll das schweizerische Berufsbildungssystem mit seinen Möglichkeiten bekannter gemacht werden.


WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe Zug

Das Institut WERZ der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bietet praxisnahe Weiterbildungen in den Fachbereichen Energie und Ressourceneffizienz für Führungs- und Fachkräfte aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung.

WERZ entwickelt und veranstaltet öffentliche sowie branchen- und firmenspezifische Weiterbildungen und unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Umsetzung eigener Konzepte.

Modulares Weiterbildungsangebot

Das öffentliche Angebot reicht von Tagesveranstaltungen bis zum umfassenden Weiterbildungslehrgang mit zertifiziertem Abschluss (MAS). Der berufsbegleitende Masterstudiengang ist modular aufgebaut, so dass kleinere Einheiten, CAS-Lehrgänge oder mehrtägige Module, einzeln belegt werden können.

Link zu WERZ Weiterbildungen