Externe Weiterbildung

Hier finden sich Hinweise auf ausgewählte Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich.

sanu future learning ag, Biel

Die Bildungsinstitution sanu (Bildung für nachhaltige Entwicklung) befähigt Berufsleute zu verantwortlichem Handeln in ihrem beruflichen Wirkungsbereich. Sie engagiert sich für Bildung im Dienste einer umweltverträglichen Wirtschaft und Gesellschaft. sanu bietet Praxiskurse, Beratung & Coaching nach Mass sowie die zwei einzigartigen Umwelt-Ausbildungen „Natur- und Umweltfachfrau / -fachmann“ und „UmweltberaterIn“ an. Dank einer Vereinbarung zwischen der sanu und den ffu-pee profitieren FachFrauen von einer Preisreduktion auf sanu-Kurse, für welche die ffu-pee ein Patronat übernommen haben.

************

Aktuelle Kurse unter Patronat der ffu-pee - Mitglieder erhalten 20% Ermässigung auf den Kurspreis:

Aktuelles Kursangebot: www.sanu.ch


Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung

Eine umfassende Zusammenstellung der aktuellen Bildungsangebote bietet der Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung der sanu, Biel. Bestellbar ist der Bildungsführer für 35.- unter:

www.sanu.ch/de/shop


Kurse  und Veranstaltungen von PUSCH

Gemäss einer Vereinbarung der FachFrauen Umwelt mit PUSCH erhalten Mitglieder der ffu-pee bei ausgewählten Kursen und Veranstaltungen einen Rabatt. Bitte bei der Anmeldung im Bemerkungsfeld «FachFrauen Umwelt» erwähnen.

Nachhaltig beschaffen – sicher ausschreiben

1. März 2022, Seminarreihe, Online

Mit dem revidierten Beschaffungsrecht sollen Ausschreibungen auch Anforderungen an Nachhaltigkeit und Qualität erfüllen. Sie fragen sich, wie Sie die neuen Kriterien sicher und erfolgreich formulieren und in Ihre Ausschreibung integrieren? Der Experte, Christoph Jäger, weiss Rat.

Details und Anmeldung


Öffentliche Beschaffung nachhaltig und rechtskonform gestalten

22. März 2022, Tageskurs, Olten

Nachhaltige Beschaffung gewinnt durch die Gesetzesrevision in Gemeinden und Städten an Bedeutung. Langlebigkeit, Innovation, faire Arbeitsbedingungen und Umweltverträglichkeit sind neben dem Preis ausschlaggebende Einkaufskriterien. Lernen Sie die rechtlichen Grundlagen für die Berücksichtigung qualitativer Aspekte in Ausschreibungen kennen. Vertiefen Sie Ihre Ausschreibungskompetenz anhand von Fallbeispielen.

Details und Anmeldung

Naturnahe und effiziente Grünflächenpflege

5. April - 22. November 2022, Zertifikatskurs, Deutschschweiz

Naturnah gestaltete Grünflächen haben im Siedlungsraum eine immer wichtigere Bedeutung. Im sechstägigen Zertifikatskurs von Pusch und sanu ag erfahren Sie, wie wertvolle Flächen geschaffen und diese nachhaltig und effizient gepflegt werden können.

Details und Anmeldung

Ökologisch Bauen – richtig planen und ausschreiben

12. April 2022, Seminarreihe, Online

Sie wollen zukunftsfähig planen und ökologische Kriterien in Planungsleistungen und Bauausschreibungen integrieren? Vanessa Mantei von Amstein + Walthert AG beantwortet Ihre Fragen rund um nachhaltige Bauausschreibungen.

Details und Anmeldung

Schulen & Kindergärten ökologisch und gesund bauen und sanieren

18. Mai 2022, Tageskurs, Bern

Die Anforderungen an Schulhäuser und Kindergärten hinsichtlich Energieeffizienz und –Versorgung, Materialisierung, Raumangebot, Luftwechsel oder naturnaher Aussenräume sind eine Herausforderung. Pusch und eco-bau zeigen, wie Sie ein nachhaltiges Gebäude in Auftrag geben oder sanieren können und welche Inputs die Bauämter während der Planungs- und Bauphase leisten sollten. Mit Besichtigung der Volksschule Manuel.

Details und Anmeldung

Revitalisierung von Fliessgewässern – Grundlagen für die Planung

21. Juni 2022, 6. und 13. September 2022, Mehrtageskurs, Deutschschweiz

Der dreitägige Kurs gewährt Einblicke ins Ökosystem Fliessgewässer und in verschiedene naturnahe Revitalisierungsprojekte. Sie lernen die Gewässer ökologisch zu beurteilen und ein Revitalisierungsvorhaben zu entwickeln, das wertvolle Lebens- und Erholungsräume bietet.

Details und Anmeldung


ZRM®-Kurse

Hier gibt es eine Übersicht über alle bevorstehenden Kurse


BirdLife-Kurse

BirdLife Zürich bietet spannende und attraktive Kurse an. Das Kursprogramm finden Sie auf dieser Webseite

Speziell erwähnen möchten wir folgende zwei Kurse: 

Ornithologischer Grundkurs für Kinder und Jugendliche

Der Kurs wird von Jugendlichen geleitet, findet ab März in Zürich statt und richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 8 – 14 Jahren, die mehr über Vögel erfahren möchten. Die Teilnahme erfolgt ohne Begleitung der Eltern. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Weitere Informationen gibt es unter diesem Link

Online Referat: Die Königinnen der Nacht

Fledermäuse – faszinierende, (un-) heimliche und unbekannte Geschöpfe der Nacht.

Haben Sie gewusst, dass Fledermäuse in absoluter Dunkelheit ein Hindernis so dünn wie ein menschliches Haar erkennen? Dass die Mütter ihr junges aus einer Gruppe von vielen 100 weiteren Jungtieren wieder finden? Dass sie im Winterschlaf nur 1 Mal pro Stunde atmen?
Auf Sie warten viele weitere, einzigartige und spannende Geheimisse aus dem Reich der heimlichen Königinnen der Nacht. Sie erfahren ausserdem, wie Sie die geschützten Tiere an Ihrem Haus und in Ihrem Garten aktiv schützen und fördern köönnen.

Datum: Mo 24.1., 18:30 – 21:00 Uhr
Ort: Online/Zoom

Weitere Informationen und Anmeldung: Webseite


CAS Urban Forestry

Nachhaltiges Ökosystemmanagement im urbanen Raum: Nächster Studienbeginn 17.3.2022

Viele Berufe gestalten das urbane Ökosystem bewusst oder unbewusst mit: Doch wie arbeiten diese Berufsfelder zusammen und wer integriert die verschiedenen Teilinteressen, damit ein nachhaltiges Management des urbanen Ökosystems gewährleistet werden kann? 

Urban Forestry ist ein in der Schweiz neues Berufsfeld, das die verschiedenen Perspektiven und Berufsbereiche integ- riert und damit Planung, Management und Pflege von urbanen sowie periurbanen Baumbesta?nden im Fokus hat. Es handelt sich also nicht einfach um Forstleute, die nun urban denken. Urban Forestry ist mehr als das. 

Egal ob Sie ursprünglich aus der Landschaftsarchitektur, Architektur, aus dem Bauwesen, der Raum- oder Städteplanung, aus pflanzenspezifischen bzw. baumspezifischen Berufen kommen: Das CAS
Urban Forestry bildet Sie in Zusammenarbeit mit den anderen Berufssparten interdisziplinär und kooperativ aus. Sie entwickeln einen integrativen Blick auf die urbane Entwicklung und das Management des urbanen Ökosystems.

Weitere Informationen Webseite oder Flyer pdf


LEHRGANG BOTANISCHES MALEN & ILLUSTRIEREN

Die botanische Malerei versucht, mit dem Stift dem Wesen der Pflanze auf die Spur zu kommen. Bereits Charles Darwin wurde auf seinen Forschungsreisen im Ausland von einem Zeichner begleitet, der die Funde bildlich und naturgetreu dokumentierte.

Die Kunst liegt darin, aufgrund der Kenntnisse über Struktur und Merkmale von Pflanzen sowie der Grundlagen der Botanik das Charakteristische einer Pflanze wiederzugeben.

Im Fokus des Lehrgangs steht:

  • das Erlernen der verschiedenen Zeichnungstechniken, die beim botanischen Malen und Illustrieren zur Anwendung kommen
  • die Anordnung auf dem Zeichnungsblatt
  • der Einfluss des Lichtes auf die Zeichnung
  • Botanik und Pflanzensystematik

Botanisches Zeichnen ist ein Handwerk, das von Grund auf erlernt werden kann – mit Geduld, Ausdauer und Freude am exakten Arbeiten.

Start: 28.01.2022, Anmeldeschluss 28.12.2021

Weitere Informationen Webseite


LEHRGANG NATUR IM SIEDLUNGSRAUM

Trotz Biodiversitätskonvention und Aktionsplänen schreitet der weltweite Schwund der Artenvielfalt ungebremst weiter voran. Naturnahe und strukturreiche Flächen sind in unseren Städten und Siedlungen rar geworden.

Mit einem interdisziplinären Ansatz und neuartigen Kooperationen können Biodiversitätsprojekte mehr Wirkung erzielen. Ein Strukturwandel in Richtung ökologische Nachhaltigkeit gelingt mit Menschen, die fähig und bereit sind, die Wandlungsprozesse aktiv zu gestalten.

Als «Changemakerin» ergreifen Sie Massnahmen zur Umsetzung innovativer, integraler stadtökologischer Projekte. Sie begleiten diese unter Berücksichtigung relevanter Gesetze und Verordnungen. So schaffen sie kostbare Stadträume mit einem starken Naturbezug, fördern die Biodiversität und tragen zu einer erhöhten Lebensqualität bei.

Start: 18.03.2022, Anmeldeschluss 18.2.22

Kursleitung: FachFrau Natalie Baumann, ZHAW IUNR

Weitere Informationen: Webseite


CAS THERAPIEGÄRTEN – GESTALTUNG & MANAGEMENT

Rehabilitationszentren, Alters- und Pflegeheime setzen zunehmend auf die noch junge Form der Gartentherapie. Die positive Wirkung des Gärtnerns ist unbestritten. Wissenschaftliche Studien bestätigen die damit verbundene deutliche Verbesserung der Lebensqualität beispielsweise von Schmerzpatienten. Um den Therapie- und Demenzgarten in den Alltag einer Institution einzubinden, bedarf es:

  • einer zielgruppengerechten Planung;
  • einer praxisorientierten Umsetzung;
  • Grundlagenwissen aus Therapie und Medizin.

Dies erfordert von den Fachpersonen aus der «Grünen» Branche neue Kompetenzen, vornehmlich in der Gestaltung, der Bepflanzung und dem Management.

Diese Weiterbildung ist gemäss den Registrierungsrichtlinien für Gartentherapeuten nach IGGT (Internationale Gesellschaft Gartentherapie) anerkannt.

Start: 25.03.2022, Anmeldeschluss 25.2.22

Weitere Informationen: Webseite


CAS GARTENTHERAPIE

In der Gartentherapie dienen Pflanzen und Gartenaktivitäten dazu, die Gesundheit des Menschen zu erhalten und zu fördern. Wissenschaftliche Studien bestätigen, dass die Lebensqualität, beispielsweise von Schmerzpatienten, verbessert werden kann. Einerseits ist dies auf die Gartentherapie an sich zurückzuführen, anderseits auf die Nutzung des Gartens als Ort der Begegnung und Naturbeobachtung. Die Nachfrage nach dieser Therapieform steigt kontinuierlich und erfordert von Fachpersonen im Gesundheitsbereich neue Kompetenzen.

Diese Weiterbildung ist gemäss den Registrierungsrichtlinien für Gartentherapeuten nach IGGT (Internationale Gesellschaft Gartentherapie) anerkannt.

Start: 25.03.2022, Anmeldeschluss 25.2.22

Weitere Informationen: Webseite


CAS Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeit ist ein grosses Versprechen: Für ein gutes Leben der Menschen – heute und in Zukunft, im Norden und im Süden. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit eine gewaltige Herausforderung: Die aktuell dominierenden Handlungspraktiken schaden unseren Ressourcen – den sozialen, den ökologischen und den wirtschaftlichen. Die Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung ist der Referenzrahmen für gemeinsame Lösungen und gilt für alle drei Dimensionen Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft. Entsprechend gefragt sind auf dem Arbeitsmarkt umsetzungsorientierte Fachleute.

Wir sind überzeugt: Wer Grosses bewegen will, braucht ein solides Fundament an Wissen und Raum für Reflexion. Im CAS Nachhaltige Entwicklung der Universität Bern lernen Sie den theoretischen Kern und unterschiedliche Ausprägungen dieser Idee kennen und diskutieren die zugrundeliegenden Wertvorstellungen. Der CAS Nachhaltige Entwicklung führt Sie in verschiedene Handlungsfelder ein und begleitet Sie bei der Umsetzung in die Praxis.

Auch Sie wollen die Dinge neu denken und anders handeln? Sie bestimmen den thematischen Akzent, ausgehend von Ihren persönlichen Interessen und beruflichen Bedürfnissen: Die Auswahl an Modulen ermöglicht ein massgeschneidertes Weiterbildungsprogramm. Der Einstieg in den Studiengang ist jederzeit möglich, ebenso der Besuch von Einzelmodulen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.cde.unibe.ch/weiterbildung.

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich gerne bei der Studienleiterin Dr. Marion Leng: Mail


CAS Klimastrategien

Wissenschaftlich fundiert und Praxis-erprobt: der CAS Klimastrategien der ZHAW in Zusammenarbeit mit EBP Schweiz AG bringt öffentliche und private Organisationen auf den Weg zur Klimaneutralität

Die negativen Auswirkungen des Klimawandels sind in unserem Alltag angekommen. Endlich wird nicht mehr mit Leugnern gestritten, sondern über die besten Lösungen und Wege, um Schlimmeres abzuwenden. Denn: die Abkehr von fossilen Brennstoffen und eine Umstellung unserer Art zu Leben und zu Wirtschaften ist alternativlos und muss schnell umgesetzt werden.

Schöne Worte, aber wie soll das gehen? Im CAS Klimastrategien lernen Sie die relevanten Zusammenhänge und Daten, Tools und Modelle kennen, mit denen Sie den Status Quo Ihrer Organisation in Bezug auf Scopes 1-3 analysieren. Sie überprüfen Ihre Prozesse auf Risiken und Chancen, die durch den Klimawandel und die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen entstehen; und entwickeln eine Strategie, die mit passgenauen Massnahmendie Herausforderung angeht.

Die Strategie steht, die Unterstützung fehlt? In Modul 2 erarbeiten wir Umsetzungsstrategien, basierend auf «Lessons learned» von Pionieren und Ihrem Wissen über Ihre Stakeholder und Anspruchsgruppen, denn: an der Transformation zur klimaneutralen Gesellschaft ist Jede/r beteiligt. Entsprechend gibt es keine «one size fits all» Lösung, sondern es gilt, die Fähigkeiten und das Wissen Aller auf das gemeinsame Ziel auszurichten.

Der CAS vermittelt Ihnen die verhaltensökonomischen und psychologischen Grundlagen, um Motivationen und Hürden zu verstehen. Wege der wirksamen Transformation und Kommunikation werden aufgezeigt und auf die eigene Organisation übertragen. Sie bekommen einen klaren Blick auf die Breite und Tiefe des notwendigen Wandels, und erarbeiten Ansätze und Lösungen, diesen Wandel in Ihrem Einflussbereich positiv voranzutreiben.

Der CAS Klimastrategien 2022 startet am  4.3.2021. Wir beraten Sie gerne: hier geht es zur Kontaktaufnahme

Weitere Infos auf dieser Webseite


Hochschule für Life Sciences der FHNW

CAS Management und Umwelt

Ressourceneffiziente Produktion, Produkte und Dienstleistungen als zunehmend wichtigen Fokus von Wirtschaft und Gesellschaft thematisieren.

Flyer

18 Unterrichtstage jeweils freitags

MAS in Umwelttechnik und -management an der Fachhochschule Nordwestschweiz

In diesem Studium lernen Sie, Umweltprobleme ganzheitlich zu analysieren, innovative Lösungsoptionen zu generieren und adäquat zu kommunizieren. Der Studiengang Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management macht Sie zu Expertinnen eines modernen und präventiven Umweltschutzes. Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Der Studiengang bietet ab 2013 fünf Kernmodule an, die als Zertifikatslehrgänge (CAS) einzeln belegt werden können.

Studienbeginn: Herbstsemester Kalenderwoche 38
Weitere Informationen finden Sie hier


Biocontrol Academy Kurse

nächste Kursdaten auf der Webseite


Praxisorientierte Eawag-Kurse PEAK

Die praxisorientierten Eawag-Kurse (PEAK) richten sich an Fachleute aus der Wirtschaft, der Verwaltung und aus Ingenieur- und Umweltbüros. Sie vermitteln aktuelles Wissen aus der Forschung und fördern den Austausch unter den Teilnehmenden sowie zwischen Wissenschaft und Praxis.
Hier geht es zum Jahresprogramm: Webseite


Stiftung Umweltbildung Schweiz (SUB)

Bund, Kantone, Gemeinden und Organisationen der Bildung und des Umweltschutzes haben die SUB gegründet.

Über ihr Portal Umweltbildung präsentiert die SUB eine Gesamtsicht der Akteure, Angebote und Informationen zum Bildungsbereich Umweltbildung in der Schweiz.


Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen IUNR

Das IUNR lehrt und forscht an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft und ist Teil des Departements Life Sciences und Facility Management in Wädenswil der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Nebst dem Bachelor of Sciences ZFH in Umweltingenieurwesen und dem neuen Master of Science ZFH in Umwelt und Natürliche Ressourcen bietet das IUNR zahlreiche, praxisorientierte Weiterbildungen im Bereich Natur/Umwelt und deren Management an:


Meisterschaft authentischer Naturpädagogik - Eine Ausbildung in der Natur

In der Meisterschaft werden Grundlagen und Methoden für naturpädagogisches Arbeiten mit Menschen in der Natur vermittelt, mit der Hauptzielgruppe Spielgruppe, Kindergarten und Primarschule. Die Teilnehmenden lernen ihre Beziehung zur Natur zu reflektieren und werden befähigt das Leben in der Natur zu meistern. Um das Gelernte auf die Arbeit mit Menschen umsetzen zu können, erlernen sie pädagogische Grundlagen und absolvieren ein kurzes Praktikum.


Berufsbildungplus.ch

Die nationale Kampagne will Jugendliche, Erwachsene sowie Unternehmen für die Berufsbildung als «Weg der Profis» sensibilisieren. Unter der Dachmarke BERUFSBILDUNGPLUS soll das schweizerische Berufsbildungssystem mit seinen Möglichkeiten bekannter gemacht werden.


WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe Zug

Das Institut WERZ der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bietet praxisnahe Weiterbildungen in den Fachbereichen Energie und Ressourceneffizienz für Führungs- und Fachkräfte aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung.

WERZ entwickelt und veranstaltet öffentliche sowie branchen- und firmenspezifische Weiterbildungen und unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Umsetzung eigener Konzepte.

Modulares Weiterbildungsangebot

Das öffentliche Angebot reicht von Tagesveranstaltungen bis zum umfassenden Weiterbildungslehrgang mit zertifiziertem Abschluss (MAS). Der berufsbegleitende Masterstudiengang ist modular aufgebaut, so dass kleinere Einheiten, CAS-Lehrgänge oder mehrtägige Module, einzeln belegt werden können.

Link zu WERZ Weiterbildungen