Externe Weiterbildung

Hier finden sich Hinweise auf ausgewählte Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich.

sanu future learning ag, Biel

Die Bildungsinstitution sanu (Bildung für nachhaltige Entwicklung) befähigt Berufsleute zu verantwortlichem Handeln in ihrem beruflichen Wirkungsbereich. Sie engagiert sich für Bildung im Dienste einer umweltverträglichen Wirtschaft und Gesellschaft. sanu bietet Praxiskurse, Beratung & Coaching nach Mass sowie die zwei einzigartigen Umwelt-Ausbildungen „Natur- und Umweltfachfrau / -fachmann“ und „UmweltberaterIn“ an. Dank einer Vereinbarung zwischen der sanu und den ffu-pee profitieren FachFrauen von einer Preisreduktion auf sanu-Kurse, für welche die ffu-pee ein Patronat übernommen haben.

************

Aktuelle Kurse unter Patronat der ffu-pee:

Aktuelles Kursangebot: www.sanu.ch


Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung

Eine umfassende Zusammenstellung der aktuellen Bildungsangebote bietet der Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung der sanu, Biel. Bestellbar ist der Bildungsführer für 35.- unter:

www.sanu.ch/de/shop


ZHAW - Lehrgang Pflanzenverwendung

ab 16. Januar 2019 in Wädenswil - 3 Module, Gesamtdauer 12 Monate

Im urbanen Raum erhöht sich der Druck auf die Grünräume stetig. Umso mehr sind qualifizierte Fördermassnahmen gefordert. Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen vertiefte Kenntnisse zur Erfassung des Potenzials bis hin zur Umsetzung und Pflege von langlebigen Vegetationssystemen.

Detaillierte Informationen: link und pdf


BirdLife-Kurse

Aktuell:

Grundkurs Naturschutz und Biodiversitätsförderung in der Gemeinde

Der Grundkurs „Naturschutz und Biodiversitätsförderung in der Gemeinde“ befähigt die Teilnehmenden, sich kompetent auf kommunaler Ebene für die Biodiversität und den Naturschutz einzusetzen.

Daten: Der knapp einjährige Kurs umfasst 8 Theorieabende und 4 halbtägige Exkursionen im Kanton Zürich.

Die Theorieabende finden immer am Dienstag von 19 - 21.30 Uhr im Freien Gymnasium Zürich statt:

5.2./5.3./26.3./9.4./7.5./20.8./26.11. und 3.12.2019.

Die Halbtagesexkursionen finden jeweils am Samstag im Kanton Zürich statt:

25.5./15.6./22.6./26.10.2019.

Detaillierte Infos und der Link zu Anmeldung finden sich hier.

Das ganze Kursprogramm 2019 von BirdLife Zürich ist unter diesem Link zu finden.


Umwelt-Erwachsenenbildung mit SVEB-Zertifikat Kursleiter*in

Du möchtest Erwachsenen Umweltthemen und Aspekte der Nachhaltigen Entwicklung handlungs- und wirkungsorientiert vermitteln? Im SVEB-Zertifikatskurs lernst du Konzepte und Methoden der Umwelt-Erwachsenenbildung kennen und vertiefst deine Fähigkeit, Kurse kreativ und wirkungsvoll zu planen und durchzuführen.

Trage als Umwelt-Erwachsenenbildner*in zur Gestaltung einer ökologisch nachhaltigen und sozial gerechten Zukunft bei und befähige deine Mitmenschen zum nachhaltigen Handeln.

Daten: 16. August bis 14. Dezember 2019 (16 Tage)

Kursort: Biel-Bienne

Anmeldeschluss: 15. Juni 2019

Kosten:

- CHF 4'350.- bei Anmeldung bis 13. April 2019

- CHF 4'500.- bei Anmeldung ab 14. April 2019

Preisermässigung von 5% für Mitglieder von ffu-pee

Weitere Informationen auf der Webseite


Solidarische Landwirtschaft

JETZT ANMELDEN FÜR DEN SOLAWI-LEHRGANG 2019!

Nach einem Jahr Pause findet zwischen Januar und April 2019 der Lehrgang für solidarische Landwirtschaft (Solawi) wieder statt. Er richtet sich an KonsumentInnen und LandwirtInnen, die konkret am Aufbau von Solawi-Initiativen interessiert sind. Der Lehrgang wird von der Kooperationsstelle für solidarische Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Bioschule Schwand organisiert.

Kursübersicht

  • Solawi Betriebskonzept I, 17.-19. Januar 2019, Zürich

  • Biologischer Gemüsebau, 28. Januar–1. Februar & 4.-8. Februar 2019, Münsingen

  • Solawi Betriebskonzept II, 12.-13. April 2019, Zürich

Mehr Infos und Anmeldung auf der Webseite

Warum gibt es den Solawi-Lehrgang?

Vielerorts entstehen Initiativen von BürgerInnen, die die Lebensmittelversorgung nicht den globalisierten Märkten überlassen wollen. Sie setzen sich für eine Landwirtschaft ein, in der die ProduzentInnen ohne Kostendruck nachhaltig wirtschaften können. Auch in der Schweiz erlebt die Idee der solidarischen Landwirtschaft (Solawi) Aufschwung. Die konventionelle Lehre als GemüsegärtnerIn ist stark auf Grossbetriebe ausgerichtet. In der Berufsschule geht es um Maschinen, Spritzmittel und Folien. Der biologische Anbau wird nur am Rande behandelt. Im Lehrgang für solidarische Landwirtschaft sollen Wissen und Fähigkeiten vermittelt werden, welche insbesondere auf Solawi-Betrieben relevant sind: Vielfältige Anbauplanung, eigene Setzlingsanzucht und effiziente Handarbeitstechniken. Zudem werden organisatorische Aspekte wie Rechtsform, Finanzplanung, Mitarbeit und Partizipation vertieft.


CAS Klimastrategien

Das Zentrum für Energie und Umwelt (CEE) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat gemeinsam mit EBP einen CAS in Klimastrategien entwickelt, der im Herbst 2018 zum ersten Mal durchgeführt wird. Der CAS Klimastrategien richtet sich an Mitarbeitende und Fachpersonen die eine Tätigkeit in den Bereichen Klima, Energie oder Umwelt anstreben oder ihre bestehenden Kompetenzen erweitern möchten. Das einjährige Programm vermittelt eine fundierte Grundausbildung über die vergangenen und zukünftigen Entwicklungen der Klimapolitik auf nationaler und internationaler Ebene. Der CAS hat zum Ziel, dass die Teilnehmenden Chancen und Risiken des Klimawandels bzw. der Energie– und Klimapolitik für ihre Institution identifizieren und daraus eine Strategie entwickeln können. Diese kann sowohl auf die Anpassung an den Klimawandel als auch auf die Vermeidung von Treibhausgasen abzielen. Nähere Informationen finden Sie unter dieser Webseite
Haben wir Interesse geweckt?

Wir freuen uns Ihre Fragen via Mail oder Telefon (+41 58 934 40 12) zu beantworten.


Utopienwerkstatt

Eine persönliche Weiterbildung für Nachhaltigkeitsambitionierte - ob beruflich oder privat.

Utopisch – das tönt irgendwie unpassend, wenn du gewöhnlich rational an etwas herangehst und Sachlagen gern realistisch betrachtest.

In dynamischen Zeiten scheint es tatsächlich oft eher unrealistisch,  dass realistische Pläne aufgehen. In so einer Lage scheinen wir uns gerade zu befinden. Viele halten es für absolut notwendig, auf allen Ebenen nachhaltiger leben zu müssen - gleichzeitig scheint ebenso vielen eine insgesamt nachhaltige Gesellschaft unerreichbar. 

Gerade jetzt könnten Utopien auf neue Wege helfen. Eine Utopie bündelt nicht nur Ideen davon, wie du selbst zukünftig leben möchtest, sondern auch in welchem Kontext.

Diese kompakte Weiterbildung über 3 Monate in 3 Blöcken von je 3 Tagen à 6 Stunden von Fachfrau Antje Garrels-Nikisch richtet sich an Nachhaltigkeitsambitionierte, die nicht weiter abwarten, sondern von sich aus beginnen wollen, Zukunft zu gestalten.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite


Hochschule für Life Sciences der FHNW

CAS Management und Umwelt

Ressourceneffiziente Produktion, Produkte und Dienstleistungen als zunehmend wichtigen Fokus von Wirtschaft und Gesellschaft thematisieren.

Flyer

Start: 22. Februar 2019, 18 Unterrichtstage jeweils freitags

Anmeldeschluss: 20. Januar 2019

CAS Industrie und Umwelt

Auswirkungen des steigenden Verbrauchs natürlicher Ressourcen und der Zunahme der Emissionen thematisieren

und ressourcenschonende Lösungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen finden.

Flyer

Start: 21.Februar 2020, 18 Unterrichtstage jeweils freitags

Anmeldeschluss: 19. Januar 2020


Stress lass nach! - Wellness für die Seele

Kennen Sie das? Jemand sagt etwas oder es passiert etwas und Sie sind gestresst. Wir werden ärgerlich, traurig oder ängstlich. Gedanken tauchen auf: ‚Das passiert nur mir!’, ‚Ich bin nicht gut genug!’, ‚Ich mache wieder alles falsch!’ In belastenden Situationen werden alte Erfahrungen und Muster aktiviert, die uns überwallen und uns – gemessen an der Situation - überreagieren lassen.

Mit der Logosynthese® suchen wir den Auslöser dieser Gefühle und Gedanken und lassen ihn einfach los.

Logosynthese® – Heilen mit Worten:

revolutionär und einfach für ein Leben in Leichtigkeit und Gelassenheit.

Zielgruppe: Menschen, die sich von altem Ballast befreien und beruflich und privat gelassen und situationsangepasst handeln wollen.

Kursleiterin: Renate Lorenz, Instructor für Logosynthese®, Coach und Organisationsberaterin bso

Ort: zentraler Ort in Thun

Zeiten: Freitag, 29. März 2019, 14.00-20.00 Uhr

Samstag, 30. März 2019, 10.00-17.00 Uhr

Kurskosten: Fr. 450.- inkl. Unterlagen und Verpflegung

Anzahl Teilnehmende: max. 5

Weitere Informationen: pdf oder Webseite


ZRM® Grundkurs

Persönliche Ressourcen clever einsetzen

Entdecken Sie Ihren persönlichen Motivationsraum und gönnen Sie sich die Weiterbildung, bei der Wissenschaftlichkeit und Wohlgefühl einhergehen.

In einer abwechslungsreichen Folge von theoretischen Impulsreferaten, eigenständigen Analysen und interaktiven Trainingssequenzen setzen Sie konsequent Ihre persönlichen Ressourcen ein. Sie erarbeiten ein ganzheitliches und auf Sie zugeschnittenes Konzept, das Ihnen erlaubt, nachhaltig Ihre Motivation zu aktivieren und auch in herausfordernden Situationen Ihre Ziele in Handlungen umzusetzen. Die angewandte ZRM® Methode basiert auf neuesten neurowissenschaftlichen und motivationspsychologischen Erkenntnissen und wurde von Maya Storch und Frank Krause an der Universität Zürich entwickelt.

ZRM® Grundkurs

30.11./1.12.2018 in Zürich, Webseite

ZRM® in der Biosphäre (Aufbaukurs II)

2. - 4. Mai 2019, Webseite


Die Online Berufsberatung für Umweltprofis

Ob erfahrene Berufsleute, Berufseinsteiger oder Berufseinsteigerinnen: Hier beginnt die Zukunft der Umweltprofis.

Auf dem Portal der nationalen Organisation der Arbeitswelt Umwelt (OdA Umwelt) finden Sie Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Zugang zu Netzwerken, Tipps von Expertinnnen und Experten - und vielleicht: Ihren Traumjob.

http://umweltprofis.ch/de/


Biocontrol Academy Kurse

Gut vorbereitet ins nächste Jahr – Basiskurs organische Düngung und Beikrautregulierung

nächste Kursdaten auf der Webseite

Organische Dünger wirken erst durch die Aktivität der Bodenlebewesen. Beikrautmanagement beginnt schon im Herbst. Krankheiten können durch eine gekonnte Pflanzenabfolge in Schach gehalten werden. Wir zeigen dir, wie du deinen Garten auf den Winter vorbereiten kannst, und welche Pflanzenschutzmassnahme schon im Vorjahr nötig sind für den Erfolg im darauffolgenden Jahr.


Praxisorientierte Eawag-Kurse PEAK

Die praxisorientierten Eawag-Kurse (PEAK) richten sich an Fachleute aus der Wirtschaft, der Verwaltung und aus Ingenieur- und Umweltbüros. Sie vermitteln aktuelles Wissen aus der Forschung und fördern den Austausch unter den Teilnehmenden sowie zwischen Wissenschaft und Praxis.
Hier geht es zum Jahresprogramm: Webseite


Stiftung Umweltbildung Schweiz (SUB)

Bund, Kantone, Gemeinden und Organisationen der Bildung und des Umweltschutzes haben die SUB gegründet.

Über ihr Portal Umweltbildung präsentiert die SUB eine Gesamtsicht der Akteure, Angebote und Informationen zum Bildungsbereich Umweltbildung in der Schweiz.


Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen IUNR

Das IUNR lehrt und forscht an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft und ist Teil des Departements Life Sciences und Facility Management in Wädenswil der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Nebst dem Bachelor of Sciences ZFH in Umweltingenieurwesen und dem neuen Master of Science ZFH in Umwelt und Natürliche Ressourcen bietet das IUNR zahlreiche, praxisorientierte Weiterbildungen im Bereich Natur/Umwelt und deren Management an:


      Meisterschaft authentischer Naturpädagogik - Eine Ausbildung in der Natur

      In der Meisterschaft werden Grundlagen und Methoden für naturpädagogisches Arbeiten mit Menschen in der Natur vermittelt, mit der Hauptzielgruppe Spielgruppe, Kindergarten und Primarschule. Die Teilnehmenden lernen ihre Beziehung zur Natur zu reflektieren und werden befähigt das Leben in der Natur zu meistern. Um das Gelernte auf die Arbeit mit Menschen umsetzen zu können, erlernen sie pädagogische Grundlagen und absolvieren ein kurzes Praktikum.


      Berufsbildungplus.ch

      Die nationale Kampagne will Jugendliche, Erwachsene sowie Unternehmen für die Berufsbildung als «Weg der Profis» sensibilisieren. Unter der Dachmarke BERUFSBILDUNGPLUS soll das schweizerische Berufsbildungssystem mit seinen Möglichkeiten bekannter gemacht werden.


      WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe Zug

      Das Institut WERZ der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bietet praxisnahe Weiterbildungen in den Fachbereichen Energie und Ressourceneffizienz für Führungs- und Fachkräfte aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung.

      WERZ entwickelt und veranstaltet öffentliche sowie branchen- und firmenspezifische Weiterbildungen und unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Umsetzung eigener Konzepte.

      Modulares Weiterbildungsangebot

      Das öffentliche Angebot reicht von Tagesveranstaltungen bis zum umfassenden Weiterbildungslehrgang mit zertifiziertem Abschluss (MAS). Der berufsbegleitende Masterstudiengang ist modular aufgebaut, so dass kleinere Einheiten, CAS-Lehrgänge oder mehrtägige Module, einzeln belegt werden können.

      Link zu WERZ Weiterbildungen

       

      MAS in Umwelttechnik und -management an der Fachhochschule Nordwestschweiz

      In diesem Studium lernen Sie, Umweltprobleme ganzheitlich zu analysieren, innovative Lösungsoptionen zu generieren und adäquat zu kommunizieren. Der Studiengang Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management macht Sie zu Expertinnen eines modernen und präventiven Umweltschutzes. Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Der Studiengang bietet ab 2013 fünf Kernmodule an, die als Zertifikatslehrgänge (CAS) einzeln belegt werden können.

      Studienbeginn: Herbstsemester Kalenderwoche 38


      CAS Nachhaltige Entwicklung an der Universität Bern

      An der Universität Bern startet jeweils im Frühjahr der Zertifikatskurs Nachhaltige Entwicklung. Der CAS vermittelt die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen, um sich aktiv an der Konkretisierung, Umsetzung und Beurteilung Nachhaltiger Entwicklung beteiligen zu können.

      • Informationen zu Aufbau und Anmeldung sowie gute Gründe für den Besuch des Zertifikatskurses auf der Webseite CAS Nachhaltige Entwicklung.
      bild rubrik weiterbildung