Gleichstellungsfreundliche KMU

In der noch immer stark männerdominierten Umweltbranche fehlt es oftmals noch an gleichstellungsfreundlichen Angeboten und Massnahmen. Dies führt zu Lücken in der weiblichen Repräsentation in manchen Umweltbereichen und dazu, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen immer noch seltener eine Stelle auf Kaderstufe oder aber in der Geschäftsleitung innehalten. Um auf diese Unterschiede aufmerksam zu machen, führen die ffu-pee schon seit 2007 die sogenannte «Inequality list», auf welcher Veranstaltungen aufgeführt werden, welche einen Frauenanteil von unter 30% aufweisen.

Es gibt jedoch auch Unternehmen, welche in diesem Bereich schon sehr fortschrittlich unterwegs sind. Die ffu-pee haben solche best-practice-Modelle in Form von Portraits zusammengetragen, um aufzuzeigen, mit welchen Lösungsansätzen Gleichstellungs- und Familienfreundlichkeit in der Praxis umgesetzt werden können.

Möchten Sie mehr dazu wissen? Hier finden Sie unsere ausführlicheren Überlegungen als pdf

Alpinavera

Alpinavera Logo

Fornat

Logo Fornat

Forschungsstelle für Umweltbeobachtung - FUB


Nateco

Logo Nateco

Naturaqua PBK

Logo Naturaqua

Planicum

Logo Planikum