2. Februar 2022

Regionalgruppe Basel: Führung durch den Birsigtunnel

Liebe FachFrau

Lasse Dich entführen in den Untergrund von Basel!

An der GV 2018 wollten wir diese Tour durchführen und mussten sie wegen Wetterpechs absagen. Jetzt starten wir einen neuen Versuch!

Mit einer Birsigführung kannst Du ein Stück Stadtgeschichte erleben. Der Birsig – früher Energielieferant (Rümelinsbach) und Kanalisation – wurde in den letzten Jahrhunderten schrittweise überdeckt. Der Stadtbach wird heute kaum mehr wahrgenommen, obwohl er die heutige Gestalt der Stadt deutlich mitprägte.

Nach einer Birsig-Führung wirst Du mit einem neuen Blick durch die Stadt spazieren und kannst gedanklich eine Verbindung zwischen Ober- und Unterwelt herstellen.

Treffpunkt: 18 Uhr beim Haupteingang Zoo Basel,

Ende der Führung bei der Schifflände

Dauer der Führung ca. 1 ¼ Std., danach können wir gemeinsam etwas trinken und essen gehen – falls es dann möglich ist. Bitte gib bei der Anmeldung doch an, ob Du bei einem Restaurantbesuch danach dabei sein möchtest.

Wichtige Bedingungen und Hinweise:

Aktuell besteht keine Zertifikatspflicht für diese Führung.

Es dürfen keine Personen zur Führung antreten oder diese begleiten, wenn Symptome einer Erkrankung bestehen. Im Falle einer COVID19-Ansteckung sind Namen und Adressen der Teilnehmerinnen bekannt zu geben. Maskenpflicht für alle Teilnehmerinnen im Tunnel. Ausgenommen davon sind der Guide und Kinder unter 12 Jahren). (Stand 8.12.21)

Die Teilnehmerinnen bewegen sich auf steinernen, teils leicht schrägen, manchmal rutschigen Banketten. Manchmal kann dort auch Schwemmgut liegen. Die Leitungen, die an der Decke montiert sind, hängen teilweise auf Kopfhöhe. Der Abgang und Aufstieg in den Tunnel erfolgt über Stahlleitern. Aus diesen Gründen muss beachtet werden:

  • Ein konzentriertes, ruhiges Begehen des Tunnels ist unbedingt nötig
  • Das Mindestalter beträgt 8 Jahre
  • Das Schuhwerk muss Sohlen mit einem guten Profil aufweisen (keine Ledersohlen, offene Schuhe oder Absatzschuhe)
  • An einer Führung kann nur teilnehmen, wer gut zu Fuss ist

Gruppengrösse: max. 20 Personen

Anmeldung bis am 28. Januar 2022 per Mail bei der Geschäftsstelle