Externe Weiterbildung

Hier finden sich Hinweise auf ausgewählte Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich.

sanu future learning ag, Biel

Die Bildungsinstitution sanu (Bildung für nachhaltige Entwicklung) befähigt Berufsleute zu verantwortlichem Handeln in ihrem beruflichen Wirkungsbereich. Sie engagiert sich für Bildung im Dienste einer umweltverträglichen Wirtschaft und Gesellschaft. sanu bietet Praxiskurse, Beratung & Coaching nach Mass sowie die zwei einzigartigen Umwelt-Ausbildungen „Natur- und Umweltfachfrau / -fachmann“ und „UmweltberaterIn“ an. Dank einer Vereinbarung zwischen der sanu und den ffu-pee profitieren FachFrauen von einer Preisreduktion auf sanu-Kurse, für welche die ffu-pee ein Patronat übernommen haben.

************

Aktuelle Kurse unter Patronat der ffu-pee:

Neu: Freiräume für die urbane Gesellschaft von morgen

sanu-Kurs unter Patronat der ffu-pee: Mitglieder ffu-pee erhalten 20% Ermässigung auf den Kurspreis!

3-tägiger Zertifikatskurs

Wie lassen sich Freiräume vor dem Hintergrund zunehmender Verdichtung, gesellschaftlicher Veränderungen, sozialer Spannungen, Bewegungsmangel und der Suche nach räumlicher und individueller Identität so planen, gestalten und betreiben, dass sie verschiedenen sozialen Gruppen Begegnung, Partizipation, Integration, Erholung und Bewegung ermöglichen?

18. September in Bern, 23. Oktober 2018 in Sursee, 27. November 2018 in Winterthur

Weitere Informationen: Webseite

Umgang mit invasiven Problempflanzen auf Baustellen und Deponien

30. August 2018 | Lenzburg | Webseite

Dank dem rechtzeitigen Erkennen von invasiven Problempflanzen, wirkungsvollen Bekämpfungsmassnahmen sowie  dem fachgerechten Umgang mit biologisch belastetem Aushubmaterial kann die Weiterverbreitung von invasiven Arten via Baustellen und Deponien stark eingeschränkt werden.

Mitglieder der ffu-pee erhalten 20% Ermässigung auf den Kurspreis!

Verhalten ändern: Energie sparen, Image stärken und Kosten senken

31.8.2018 | Biel | Webseite

Mit dem deutlichen Ja im Mai 2017 steht die Bevölkerung hinter der Energiestrategie 2050. Die erfolgreiche Umsetzung erfordert die Mitarbeit eines jeden einzelnen, indem wir unseren Energiekonsum senken und die Energieeffizienz steigern. Das ist eine Chance für Firmen und Organisationen - sie profitieren von tieferen Energiekosten und können sich profilieren, indem sie eine Vorreiterrolle einnehmen.

Im Kurs wird aufgezeigt, welche Einflussfaktoren für das Verhalten zentral sind, und mit welchen Massnahmen Sie Ihre Mitarbeitenden oder Vorgesetzten dazu bringen, ihr Verhalten bei der Energienutzung langfristig zu ändern. Sogenannte Best Practise Beispiele werden vorgestellt. Die Verhaltens-Veränderungen sollen dauerhaft sein, um die Wirtschaftlichkeit für Ihr Unternehmen zu steigern.

Mitglieder der ffu-pee erhalten 20% Ermässigung auf den Kurspreis!

Zielgruppenspezifische Kommunikation in der Umsetzung - Praxissicht und Forscherblick

15./27.11.2018 | Biel | Webseite

Die Umsetzung im Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz läuft nicht immer rund. Zwar stellt die Forschung wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung, ein Gesetzestext gibt Bestimmungen und Grenzwerte vor. Doch was heisst dies nun für die Zielgruppen, die diese Bestimmungen in die Praxis umsetzen sollen? Wie können sie so übersetzt werden, dass verschiedene Akteure motiviert und tatsächlich Handlungen ausgelöst werden? Im Kurs analysieren wir an einem Fallbeispiel die Sichtweisen von Wissenschaft und Praxis und hinterfragen eingeschliffene Routinen und Abläufe. Mit gezieltem Wissensmanagement und geeigneter Kommunikation wollen wir Wissen über Systemgrenzen hinweg übersetzen und vermitteln.

Aktuelles Kursangebot: www.sanu.ch

Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung

Eine umfassende Zusammenstellung der aktuellen Bildungsangebote bietet der Bildungsführer Umwelt und Nachhaltige Entwicklung der sanu, Biel. Bestellbar ist der Bildungsführer für 35.- unter:

www.sanu.ch/de/shop


CAS Klimastrategien

Das Zentrum für Energie und Umwelt (CEE) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat gemeinsam mit EBP einen CAS in Klimastrategien entwickelt, der im Herbst 2018 zum ersten Mal durchgeführt wird. Der CAS Klimastrategien richtet sich an Mitarbeitende und Fachpersonen die eine Tätigkeit in den Bereichen Klima, Energie oder Umwelt anstreben oder ihre bestehenden Kompetenzen erweitern möchten. Das einjährige Programm vermittelt eine fundierte Grundausbildung über die vergangenen und zukünftigen Entwicklungen der Klimapolitik auf nationaler und internationaler Ebene. Der CAS hat zum Ziel, dass die Teilnehmenden Chancen und Risiken des Klimawandels bzw. der Energie– und Klimapolitik für ihre Institution identifizieren und daraus eine Strategie entwickeln können. Diese kann sowohl auf die Anpassung an den Klimawandel als auch auf die Vermeidung von Treibhausgasen abzielen. Nähere Informationen finden Sie unter dieser Webseite
Haben wir Interesse geweckt?

Wir freuen uns Ihre Fragen via Mail oder Telefon (+41 58 934 40 12) zu beantworten.


LEHRGANG BOTANISCHES MALEN & ILLUSTRIEREN

Wir vermitteln Ihnen die Zeichnungstechniken, die beim botanischen Malen und Illustrieren zur Anwendung kommen, so dass eine Pflanze anhand der Zeichnung identifiziert werden kann. Nach dem Lehrgang sollten Sie in der Lage, sich bei der Society of Botanical Artist anzumelden und an der internationalen Ausstellung der Royal Horicultural Society (RHS) in London teilzunehmen.

Der Lehrgang besteht aus drei Modulen, die auch einzeln besucht werden können.

Innert drei Jahren à je 18 Tagen lernen Sie:

Modul 1: das Wesentliche einer Pflanze in Bleistift oder Tinte darzustellen (26.08.2018)

Modul 2: eine Pflanze detailgetreu in Farbstift darzustellen (> 2019)

Modul 3: eine Pflanze detailgetreu in Wasserfarbe darzustellen, gemäss den Normen der RHS Royal Horicultural Society (> 2020)

Infos/Anmeldung: Webseite oder Tel. 058 934 59 69

Start des 1. Moduls: 26.08.2018

Kursort: Wädenswil, Exkursionen in die ganze Schweiz

Veranstalter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Life Sciences und Facility Management, Wädenswil


ZERTIFIKATSLEHRGANG (CAS) SÄUGETIERE – ARTENKENNTNIS, ÖKOLOGIE & MANAGEMENT

Von der Etruskerspitzmaus bis zum Steinbock! In diesem Zertifikatslehrgang erhalten Sie vertiefte Kenntnisse über die wildlebenden Säugetierarten der Schweiz.

Von den besten Fachpersonen der Schweiz lernen Sie:

  • die einheimischen Arten zu bestimmen
  • die gängigen Feldmethoden anzuwenden
  • praxisorientierte Lösungen zu Fragen der Förderung, der Nutzung und des Managements einheimischer Säugetiere zu entwickeln

Start: 14.09.2018

Kurstage: 21 + Selbststudium

Kursort: Wädenswil, Exkursionen in die ganze Schweiz

Infos/Anmeldung: Webseite oder Tel. 058 934 59 69

Studienleitung: Prof. Dr. Roland Graf

Anbieter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil;  hepia Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture, Genf & Schweizerische Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW.

Dieser CAS wird vom BAFU unterstützt.


ZERTIFIKATSLEHRGANG (CAS) NATUR IM SIEDLUNGSRAUM

In Städten und Agglomerationen ist das Potenzial für die Biodiversität enorm!

Sie lernen in diesem CAS:

Ökologisch wertvolle Lebensräume und attraktive Stadtlandschaften zu gestalten

Ecological Cities lebendige Vielfalt zu verleihen

Einzelne Gebäude, Gärten, Quartiere und Städte bezüglich Artenvielfalt ideal zu konzipieren, zu vernetzen und zu pflegen

Wichtigen Bestäubern wie Wildbienen, Schmetterlingen und Käfern dauerhaft Lebensraum anzubieten

Was und wie viel Essen künftig auf unseren Tellern ist, wird in absehbarer Zeit spürbar von diesen Tieren, respektive auch von unserer Arbeit im Siedlungsraum abhängen!

Start: 21.09.2018

Ort: Zürich & Wädenswil, Exkursionen in die ganze Schweiz

Kurstage: 25 + Selbststudium

Infos/Anmeldung: Webseite oder Tel. 058 934 59 84

Der CAS richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen: Ökologie- und Planungsbüros, Raum- und Stadtplanung, Architektur, Landschaftsarchitektur, Gartenbau, Natur- und Umweltschutz, Geographie, Immobilienverwaltung und Verwaltungen.

Dieser CAS wird vom BAFU unterstützt.


Hochschule für Life Sciences der FHNW

CAS Entwicklung und Umwelt

Zusammenhänge zwischen industriellem und wirtschaftlichem Fortschritt und Umweltproblemen analysieren

sowie Strategien hin zu einer nachhaltigeren Entwicklung thematisieren.

Flyer

Start: 21. September 2018, 18 Unterrichtstage jeweils freitags

Anmeldeschluss: 19. August 2018

CAS Management und Umwelt

Ressourceneffiziente Produktion, Produkte und Dienstleistungen als zunehmend wichtigen Fokus von Wirtschaft und Gesellschaft thematisieren.

Flyer

Start: 22. Februar 2019, 18 Unterrichtstage jeweils freitags

Anmeldeschluss: 20. Januar 2019

 

CAS Umweltrecht und Vollzug

Eine Einführung in das internationale und das schweizerische Umweltrecht.

Flyer
Start: 20. September 2019, 18 Unterrichtstage jeweils freitags
Anmeldeschluss: 18. August 2019

CAS Industrie und Umwelt

Auswirkungen des steigenden Verbrauchs natürlicher Ressourcen und der Zunahme der Emissionen thematisieren

und ressourcenschonende Lösungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen finden.

Flyer

Start: 21.Februar 2020, 18 Unterrichtstage jeweils freitags

Anmeldeschluss: 19. Januar 2020


BirdLife-Kurse

Das ganze Kursprogramm 2018 von BirdLife Zürich ist unter diesem Link zu finden.

Es werden 2018 neben den üblichen Kursen Feldbotanik und Feldornithologie auch Kurse zu Wildkräuter, Tagfaltern, Orchideen, Seggen, Limikolen und Vogelfedern angeboten. Ausserdem bieten wir zwei Exkursionen für Botanik- und OrnithologieInteressierte.



ZRM® auf der Alp

Entdecken Sie Ihren persönlichen Motivationsraum und gönnen Sie sich die Weiterbildung, bei der Wissenschaftlichkeit und Wohlgefühl einhergehen.

In einer abwechslungsreichen Folge von theoretischen Impulsreferaten, eigenständigen Analysen und interaktiven Trainingssequenzen setzen Sie konsequent Ihre persönlichen Ressourcen ein. Sie erarbeiten ein ganzheitliches und auf Sie zugeschnittenes Konzept, das Ihnen erlaubt, nachhaltig Ihre Motivation zu aktivieren und auch in herausfordernden Situationen Ihre Ziele in Handlungen umzusetzen. Die angewandte ZRM® Methode basiert auf neuesten neurowissenschaftlichen und motivationspsychologischen Erkenntnissen und wurde von Maya Storch und Frank Krause an der Universität Zürich entwickelt.

ZRM® im Emmental (Aufbaukurs I)

5. - 7. Oktober 2018, Webseite

ZRM® in der Biosphäre (Aufbaukurs II)

2. - 4. Mai 2019, Webseite


Lehrgang naturnaher Garten- und Landschaftsbau

Machen Sie ökologische Zusammenhänge, natürliche Ressourcen und Nachhaltigkeit zu Ihren Spezialgebieten! Sie profitieren von namhaften Fachleuten und lernen ökologische Zusammenhänge aus dem Natur- und Artenschutz zu verstehen, aufzuzeigen und geeignete Fördermassnahmen erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu dürfen!

Start: 09.08.2018

Dauer: 55 Präsenztage

Kursende: 27.09.2019

Infos und Anmeldung: Webseite

Veranstalter: Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Life Sciences und Facility Management in Kooperation mit Bioterra.


Feldbotanikkurs 2018–19

Im Frühling 2018 beginnt in den Kantonen Bern und Solothurn ein neuer, 1½ Jahre dauernder Feldbotanikkurs. Der Feldbotanikkurs wird von der Bernischen Botanischen Gesellschaft (BBG), dem Berner Vogelschutz (BVS), der Berner Ala sowie vom VVS/BirdLife Solothurn durchgeführt.

Ziele des Feldbotanikkurses

Wichtigstes Ziel des Feldbotanikkurses ist, einen breiten und fundierten Einblick in die Botanik zu erhalten. Konkrete Ziele des Kurses sind:

  • Morphologie: Grundlagen erarbeiten und bei der Pflanzenbestimmung anwenden können,

  • Systematik: Merkmale der wichtigsten ca. 20 Pflanzenfamilien kennenlernen und bei der Ansprache im Feld einsetzen können,

  • Erfolgreiches Anwenden der Bestimmungsliteratur (inkl. dichotomer Schlüssel),

  • Artenkenntnis (300 Arten),

  • Die wichtigsten Lebensräume in den Kantonen Bern und Solothurn erkennen (Ökologie, typische Arten, Gefährdung, Naturschutz),

  • Grundlagen der Ökologie verstehen,

  • Methoden der Feldarbeit kennenlernen.

Aufbau des Kurses

Der Kurs beinhaltet:

  • 7 Theorie-Halbtage
  • 3 halbtägige Bestimmungsübungen sowie 13 Exkursionen

Alle weiteren Informationen sind unter diesem Link zu finden


Die Online Berufsberatung für Umweltprofis

Ob erfahrene Berufsleute, Berufseinsteiger oder Berufseinsteigerinnen: Hier beginnt die Zukunft der Umweltprofis.

Auf dem Portal der nationalen Organisation der Arbeitswelt Umwelt (OdA Umwelt) finden Sie Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Zugang zu Netzwerken, Tipps von Expertinnnen und Experten - und vielleicht: Ihren Traumjob.

http://umweltprofis.ch/de/


Biocontrol Academy Kurse

Gut vorbereitet ins nächste Jahr – Basiskurs organische Düngung und Beikrautregulierung

nächste Kursdaten auf der Webseite

Organische Dünger wirken erst durch die Aktivität der Bodenlebewesen. Beikrautmanagement beginnt schon im Herbst. Krankheiten können durch eine gekonnte Pflanzenabfolge in Schach gehalten werden. Wir zeigen dir, wie du deinen Garten auf den Winter vorbereiten kannst, und welche Pflanzenschutzmassnahme schon im Vorjahr nötig sind für den Erfolg im darauffolgenden Jahr.


Praxisorientierte Eawag-Kurse PEAK

Die praxisorientierten Eawag-Kurse (PEAK) richten sich an Fachleute aus der Wirtschaft, der Verwaltung und aus Ingenieur- und Umweltbüros. Sie vermitteln aktuelles Wissen aus der Forschung und fördern den Austausch unter den Teilnehmenden sowie zwischen Wissenschaft und Praxis.
Hier geht es zum Jahresprogramm: Webseite


Stiftung Umweltbildung Schweiz (SUB)

Bund, Kantone, Gemeinden und Organisationen der Bildung und des Umweltschutzes haben die SUB gegründet.

Über ihr Portal Umweltbildung präsentiert die SUB eine Gesamtsicht der Akteure, Angebote und Informationen zum Bildungsbereich Umweltbildung in der Schweiz.


Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen IUNR

Das IUNR lehrt und forscht an der Schnittstelle von Natur und Gesellschaft und ist Teil des Departements Life Sciences und Facility Management in Wädenswil der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Nebst dem Bachelor of Sciences ZFH in Umweltingenieurwesen und dem neuen Master of Science ZFH in Umwelt und Natürliche Ressourcen bietet das IUNR zahlreiche, praxisorientierte Weiterbildungen im Bereich Natur/Umwelt und deren Management an:


      Meisterschaft authentischer Naturpädagogik - Eine Ausbildung in der Natur

      In der Meisterschaft werden Grundlagen und Methoden für naturpädagogisches Arbeiten mit Menschen in der Natur vermittelt, mit der Hauptzielgruppe Spielgruppe, Kindergarten und Primarschule. Die Teilnehmenden lernen ihre Beziehung zur Natur zu reflektieren und werden befähigt das Leben in der Natur zu meistern. Um das Gelernte auf die Arbeit mit Menschen umsetzen zu können, erlernen sie pädagogische Grundlagen und absolvieren ein kurzes Praktikum.


      Berufsbildungplus.ch

      Die nationale Kampagne will Jugendliche, Erwachsene sowie Unternehmen für die Berufsbildung als «Weg der Profis» sensibilisieren. Unter der Dachmarke BERUFSBILDUNGPLUS soll das schweizerische Berufsbildungssystem mit seinen Möglichkeiten bekannter gemacht werden.


      WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe Zug

      Das Institut WERZ der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bietet praxisnahe Weiterbildungen in den Fachbereichen Energie und Ressourceneffizienz für Führungs- und Fachkräfte aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung.

      WERZ entwickelt und veranstaltet öffentliche sowie branchen- und firmenspezifische Weiterbildungen und unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Umsetzung eigener Konzepte.

      Modulares Weiterbildungsangebot

      Das öffentliche Angebot reicht von Tagesveranstaltungen bis zum umfassenden Weiterbildungslehrgang mit zertifiziertem Abschluss (MAS). Der berufsbegleitende Masterstudiengang ist modular aufgebaut, so dass kleinere Einheiten, CAS-Lehrgänge oder mehrtägige Module, einzeln belegt werden können.

      Link zu WERZ Weiterbildungen

       

      MAS in Umwelttechnik und -management an der Fachhochschule Nordwestschweiz

      In diesem Studium lernen Sie, Umweltprobleme ganzheitlich zu analysieren, innovative Lösungsoptionen zu generieren und adäquat zu kommunizieren. Der Studiengang Master of Advanced Studies in Umwelttechnik und -management macht Sie zu Expertinnen eines modernen und präventiven Umweltschutzes. Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Der Studiengang bietet ab 2013 fünf Kernmodule an, die als Zertifikatslehrgänge (CAS) einzeln belegt werden können.

      Studienbeginn: Herbstsemester Kalenderwoche 38


      CAS Nachhaltige Entwicklung an der Universität Bern

      An der Universität Bern startet jeweils im Frühjahr der Zertifikatskurs Nachhaltige Entwicklung. Der CAS vermittelt die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen, um sich aktiv an der Konkretisierung, Umsetzung und Beurteilung Nachhaltiger Entwicklung beteiligen zu können.

      • Informationen zu Aufbau und Anmeldung sowie gute Gründe für den Besuch des Zertifikatskurses auf der Webseite CAS Nachhaltige Entwicklung.
      bild rubrik weiterbildung